Tradoria von Rakuten aus Japan übernommen


Tradoria, bekannt als Mietshopplattform für Internethändler ist von dem japanischen eCommerce-Schwergewicht Rakuten übernommen worden.

2007 wurde Tradoria gegründet und verfügt gegenwärtig über einen Kundenstamm von ca. 4.400 Anbietern, die insgesamt über 8 Millionen Produkte anbieten. Viele professionelle WebSeller, die bei eBay und amazon aktiv sind, nutzen auch Tradoria als Verkaufskanal. Nach eigenen Angaben ist das Bamberger Unternehmen führend in den Kategorien Liefstyle, Möbel, Haus- und Gartenartikel.

Der Kaufpreis für die Mietshoppalttform wurde nicht näher konkretisiert. Dieser soll sich jedoch im zweistelligen Millionenbereich bewegen.

Da die Geschäftsmodelle beider Unternehmen sind ähneln,  passt Tradoria gut in die Wachstumsstartegie des japanischen Unternehmens, mit der Rakuten seine weltweite Expansion weiter vorantreibt. Hierzu zählt unter anderem der Kauf von Buy.com für 250 Mio. Dollar sowie die Übernahme der französischen eCommerce Plattform priceminister.com für 200 Mio. Euro.

Rakuten gehört im Bereich eCommerce  zu den Globalplayern und hat über 10.000 Mitarbeiter.



► Weitere Artikel, Berichte, Infos & News:

Anleitung: eBay Rechnung anzeigen und ausdrucken lassen

eBay hat die Länge der Artikelbezeichnung auf 80 Zeichen erweitert
Newsletter-Marketing: Der Namensabgleich verhindert das Problem der falschen Anrede
Auswahlkriterien für das optimale Webshopsystem