Eis bestellen im Internet: Clevere Versandlösung


Zunächst klingt es ein wenig kurios: Eis im Internet bestellen und sich liefern liefern lassen. Tiefgekühlt versteht sich. Möglich wird dies durch eine bis dato eher unbekannte Versandmethode: Das Tiefkühlpaket.

Das Eis ist innerhalb von ganz Deutschland zu beziehen und wird in einer Styroporbox verschickt.
Damit das Eis nicht schmilzt wird zur Kühlung Trockeneis verwendet. Da Trockeneis mit -80°C ausgesprochen kalt ist, kann gewährleistet werden, das das Eis mindestens 48 Stunden tiefgekühlt ist.

Die tiefe Temperatur macht das Eis hart, und so ist es möglich, dass nach der Lieferung das Eis zunächst im Tiefkühlfach „auftauen“ muss, bevor es konsumiert werden kann. Nach spätestens 24 Stunden kann dann das Eis genossen werden. Das verbleibende Trockeneis löst sich mit ansteigender Temperatur in Luft auf.

Also, wer Lust hat sich sein individuelles Eis an mischen zu lassen und einen erstaunten Postboten zu erleben:"Wieso ist das Paket denn so kalt???", der sollte die Online-Eisdiele einmal besuchen.

Ach ja und noch ein wichtiger Hinweis: Es ist dringend anzuraten, zu dem genannten Liefertermin vor Ort zu sein. Ansonsten kann die Tiefkül-Garantie nicht gewährleistet werden.



► Weitere Artikel, Berichte, Infos & News:

Warum eine Vielzahl von Webshop-Betreibern scheitert
Schneller eBay Auktionen erstellen: Alle Programme im Überblick
Passwort: Leicht zu merken und dennoch sicher
Warum informiert eBay potentielle Käufer über den durchschnittlichen Warenwert / Verkaufspreis?
Facebook Ads als Alternative zu Google AdWords