Die Verpackungsverordnung für Onlinehändler: Sind alle Verkäufer davon betroffen?


In Deutschland gilt: Wer Verpackungen in den Umlauf bringt, ist auch für die Entsorgung dieser verantwortlich. Seit 2009 gilt dies auch speziell für Onlinehändler (eBay-PowerSeller, Amazon, Rakuten, Dawanda, Webshop-Betreiber etc.) und impliziert grundsätzlich den kostenpflichtigen Anschluss an ein entsprechendes Entsorgungssystem. Unklarheit herrscht bei diesem Sachverhalt immer wieder, ob die Größe (Umsatz, Versandvolumen etc.) eines Onlinehändlers hierbei eine Rolle spielt?


Die Nichteinhaltung der novellierten Verpackungsverordnung von 2009 bedingt unangenehme Konsequenzen. Hierbei können Ordnungsgelder nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz in der Höhe von bis zu 50.000 Euro erhoben werden und darüber hinaus besteht die Gefahr der kostenpflichtigen Abmahnung.Allgemein gilt: der Gedanke, der hinter der Verpackungsverordnung steht, ist der, dass das wie auch immer verwendete Verpackungsmaterial nach der Verwendung wieder entsorgt wird und die hierfür entstehenden Kosten dem Verursacher auferlegt werden. Damit dieser Ansatz ohne große Ausnahmetatbestände
funktioniert, sagt der Gesetzgeber: Entweder kannst du, Händler, gewährleisten, und vor allem immer und 100% nachweisen, dass dein Verpackungsmaterial nach Verwendung artgerecht entsorgt wird oder du schlisst dich gegen Entgelt einem entsprechendem Entsorgungssystem an. Ein solcher Systemansatz ist auf die breite Masse ausgerichtet und focusiert keine Ausnahmereglungen. Aus diesem Grund wird im Rahmen der novelierten Verpackungsverordnung von 2009 keine Differenzierung zwischen einem kleinen, kleinstem oder großem Onlinehändler vorgenommen.

Deshalb unterliegt somit jeder, der auf den vorgenannten Plattformen wie unter anderem eBay, Amazon, Hood, MeinPaket, Dawndawa & Co. als gewerblicher Händler eigenständig verschickt der Verpackungsverordnung. Ausgenommen hiervon sind lediglich Privatpersonen.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht / Liste aller Unternehmen, die eine Lizenzierung im Rahmen der Verpackungsverordnung vornehmen. Hierdurch haben Sie die Möglichkeit, den für Sie am günstigsten Anbieter zu ermitteln, denn unter diesen Umständen spielt natürlich die Größe (Umsatz, Versandvolumen etc.) des jeweiligen Onlinehändlers bei der Ermittlung der zu zahlenden Kostenpauschale für die Gewährleistung der Entsorgung, eine maßgebliche Rolle.




► Weitere Artikel, Berichte, Infos & News:

Die Verpackungsverordnung für Onlinehändler: Sind alle Verkäufer davon betroffen?
Blogs für die Vermarktung von Webshops, Webseiten sowie Onlineprojekten nutzen und Zielgruppen genau werben
Geschützt: Single-Selling
Paketabholung: 20 Pakete pro Monat reichen aus Dank PaketOutlet
Repräsentativ: Alle Freunde auf einem Poster