Blogs für die Vermarktung von Webshops, Webseiten sowie Onlineprojekten nutzen und Zielgruppen genau werben


Um Produkte zu vermarkten oder Webseiten, Webshops oder Online-Projekte bekannter zu machen, kann die Reichweite von stark frequentierten Blogs genutzt werden. Diese haben den Vorteil, dass sie aufgrund ihrer thematischen Ausrichtung eine feste Zielgruppe im Blick haben, so dass Werbung Themen relevant geschaltet werden kann. Im Gegensatz zu dem klickbasierten Ansatz von Google AdWords ist bei diesem Preismodell lediglich ein (monatlicher) Pauschalbetrag zu zahlen.
 
Auf dem Marktplatz von Blogads werden Werbetreibende und die Betreiber von Reichweite starken Blogs zusammengebracht. Die Blogbetreiber (Publisher) geben hierbei Auskunft über die Anzahl der buchbaren Werbeplätze/ Werbeformate), der thematischen Ausrichtung des Blogs, sowie der Anzahl der monatlichen Besucher bzw. die Anzahl der Page Impessions und natürlich dem Preis, der für eine entsprechende Werbebuchung zu entrichten ist.
 
Sehr interessant ist dabei, dass die Preise für eine bestimmte Anzahl von Werbeeinblendungen, hier TKP (Tausend-Kontakt-Preis), zum Teil sehr unterschiedlich ausfallen. Aus diesem Grund lohnt es sich diesen Marktplatz in Hinblick auf die jeweils anzusprechende Zielgruppe einmal genauer anzusehen.
 
Auf dem noch recht jungen Marktplatz finden sich eine stattliche Anzahl von Blogs, die zum Teil eine Reichweite von bis zu 1,2 Millionen Page Impressions haben. Mit über 22 Kategorien erstreckt sich die Bandbreite der Blogs dabei von Apple, Business & Wirtschaft, Design, Gaming, Technik & Web bis hin zu Unterhaltung.
 
Darüber hinaus sich gebuchte Werbeschaltungen im Rahmen tagesaktueller Statisitken jederzeit online abrufbar und implizieren damit die maximale Transparenz der jeweiligen Kampagne.




► Weitere Artikel, Berichte, Infos & News:

eBay-Tool (Verkaufsübersicht): Die Zahlen der Verkäufe mehrerer eBay- und Amazon- Acoounts zusammenfassen
Zahlungsverkehr: Neue Kontonummer ist 22 Stellen lang. Einführung ab 2014
Twitter für eBay-PowerSeller: Der Expertenrat zahlt sich aus
Anleitung: PayPal-Konto verifizieren
Google Maps nutzen: Kostensenkung für professionelle Anbieter (Webseiten, Blogs, Webshops)